Botschaften

Auf dieser Seite tragen wir Botschaften von Menschen zusammen, die sich zur Situation der Erde äußern.

Eine neue Geschichte des Menschseins

Zukunft neu erzählen – Eine neue Geschichte des Menschseins – Bayern 2. Dieser Beitrag zeigt Dir deutlich, wohin die Zukunft geht. Uns bestätigt der Autor Geseko von Lüpke, dass Unity-in-peace ein wichtiger Beitrag auf dem Weg ist. Dies sind 30 Minuten, die Deinem Leben und Handeln eine neue Ausrichtung geben können.

Arvol Looking Horse – Lakota-Indianer

„Dieses neue Jahrtausend wird eine Zeit der Harmonie einleiten, oder es wird das Ende des Lebens, wie wir es kennen, herbeiführen.“

Arvol Looking Horse ist Hüter der Gebetspfeife, die wir auch als „Friedenspfeife“ bezeichnen, in der 19. Generation. Er leitet Zeremonien und hat den World Peace and Prayer Day – 21. Juni – eingeführt.
Seit Jahren schon spricht er in großer Sorge über den Zustand der Erde.

Uns kommt als Hüter des Herzens von Mutter Erde die Verantwortung zu, die Macht der Zerstörung umzukehren.

Wir haben eine Zeit und einen Ort großer Dringlichkeit erreicht. Das Schicksal künftiger Generationen liegt in unseren Händen. Wir müssen die zwei Wege verstehen, denen zu folgen wir frei sind, wenn wir uns entscheiden – für den positiven Weg oder den negativen Weg … den spirituellen Weg oder den materiellen Weg. Es ist unsere Entscheidung – eines jeden Einzelnen von uns und von uns allen gemeinsam.

Du bist selbst derjenige, der sich entscheiden muss. Du alleine – und nur Du – kannst diese entscheidende Wahl treffen. Was immer Du entscheidest, wird Dein Sein bestimmen: Ehrenhaft zu wandeln oder Deine Verwandten zu entehren. Du kannst vor den Konsequenzen Deiner eigenen Entscheidung nicht fliehen. Von Deiner Entscheidung hängt das Schicksal der ganzen Welt ab. …“ Gesamter Text —>

Nachricht von White Eagle (Weißer Adler) – Hopi Indianer 27.3.2020

„Dieser Moment, den die Menschheit gerade erlebt, kann als Pforte oder Loch betrachtet werden.
Die Entscheidung, ins Loch zu fallen oder durch die Pforte zu schreiten, liegt an Euch.
Wenn Ihr das Problem bedauert und rund um die Uhr Nachrichten konsumiert, mit negativer Energie, dauernd nervös, mit Pessimismus, werdet Ihr in dieses Loch fallen.
Aber wenn Ihr die Gelegenheit ergreift, Euch selbst zu betrachten, Leben und Tod zu überdenken, für Euch und andere Sorge tragt, dann werdet Ihr durch das Portal gehen. Sorgt für Euer Zuhause, sorgt für Eure Körper. Verbindet Euch mit Eurer spirituellen Heimat.

Wenn Ihr Euch um Euch selbst kümmert, kümmert Ihr Euch gleichzeitig um alle anderen.
Unterschätzt nicht die spirituelle Dimension dieser Krise.

Nehmt die Perspektive eines Adlers ein, der von oben das Ganze sieht – mit erweitertem Blick.
Es liegt eine soziale Forderung in dieser Krise, aber genauso eine spirituelle. Beide gehen Hand in Hand. …“
Gesamter Text —>

Videobotschaften:

Botschafter werden
x

FRIEDENS-
Botschafter werden